IKEA ÅBÄCKEN: Düse zum Wassersparen im Test

Ikea hat seit ein paar Wochen die Zerstäuberdüse ÅBÄCKEN zum Wassersparen im Angebot. Ob sie was taugt, erfährst du hier.

IKEA verspricht mit ÅBÄCKEN eine Ersparnis von 95 Prozent pro Liter die Minute. Als Grundlage bezieht man sich auf eine handelsübliche Mischbatterie mit einem Durchlauf von 5,7 Litern die Minute.

Zwei Modi bringt ÅBÄCKEN mit, zum einen den Sprühmodus, der 66 Prozent Ersparnis und somit ein Durchlauf von 1,9 Liter hat, und den Nebelmodus, der den Verbrauch zu 95 % auf 0,25 Liter pro Minute senkt.

IKEA ÅBÄCKEN Installation

Die Montage war in 4 Minuten recht schnell erledigt. Vorteil in meinem Fall, ich habe eine Ikea-Mischbatterie, die den Tausch schneller von der Hand gehen lässt. Im Paket sind aber verschiedene Adapter für alle gängigen Nicht-Ikea-Mischbatterie vorhanden.

Im Grunde wird die alte Düse, in meinem Fall im Bad, nur gegen die neue Düse ausgetauscht, aber Ikea beschreibt das in Ihrer Anleitung gewohnt einfach.

IKEA ÅBÄCKEN im Alltag

Wie erwähnt, stehen zwei Modi zur Verfügung, die sich über einen Drehknopf wechseln lassen. Der Sprühmodus bringt im Grunde keine Einschränkung mit sich, hier kommt genügend Wasser durch. Ich würde ÅBÄCKEN im Großen und Ganzen nur für das Badezimmer empfehlen. Im Küchenbereich kann man ihn ebenso einsetzen, hier muss man aber bedenken, dass das Befüllen von größeren Gefäßen dann doch schon etwas länger dauert.

IKEA ÅBÄCKEN

Der Nebelmodus hingegen ist dann tatsächlich nur zum Händewaschen gedacht, da er sehr sehr fein zerstöbt. Hier benötigt man etwas länger, um seine Hände zu waschen und besonders um die letzten Seifenreste zu entfernen. Das Sparpotenzial ist aber hier sehr sehr hoch, wenn auch gewöhnungsbedürftig.

Fazit zu IKEA ÅBÄCKEN

Die Installation war schnell gemacht, die Modi lassen sich einfach wechseln. Das Design ist in Kombination mit einer verchromten Mischbatterie ok, eine schwarze würde natürlich schöner ins Gesamtbild passen. Aber zuletzt soll es ja ums Wasser sparen gehen. 5 Euro kostet IKEA ÅBÄCKEN, die am Jahresende 100-prozentig wieder drin sind.

Black Adam im ersten Trailer

Die Welt brauchte einen Helden, sie bekam BLACK ADAM. Fast 5.000 Jahre ist es her, dass die antiken Götter Black Adam (Dwayne Johnson) mit unvorstellbaren Kräften beschenkt haben. Fast ebenso lange fristete er sein Dasein in Gefangenschaft. Doch nun wurde er aus seinem irdischen Kerker befreit – und ist fest entschlossen, die moderne Welt seine ganz eigene Form der Rache spüren zu lassen

BLACK ADAM – Ab 20. Oktober 2022 im Kino

Nuki mit IKEA Ladda Akkus

Bis auf das aktuelle Pro-Modell von Nuki, kommen alle anderen smarten Türschlösser des Herstellers mit einfachen AA-Batterien. Um an diesem Punkt Geld zu sparen, bieten sich natürlich Akkus an.

Nuki selbst hat ein passendes Akku-Pack im Angebot, welches mit 50 Euro zu Buche schlägt. Eine günstige Alternative sind einfache AA-Akkus, die lediglich gegen die normalen Batterien getauscht werden.

Besonders empfehlenswert sind hier die Akkus von IKEA, welche den passenden Namen LADDA tragen und 2450mAh mit sich bringen. Preislich veranschlagt IKEA für 4 Akkus im Pack 5,99 Euro. Wer noch kein passendes Ladegerät besitzt, kann sich dies für 6 Euro bei Ikea ebenfalls gleich mitnehmen.

Nuki mit Ikea Ladda Akkus

Wie ein Test von akkutest.org zeigt, stehen die IKEA Akkus den preisintensiveren Akkus Panasonic Eneloop in nichts nach.

Vorteil ist der unschlagbare Preis.

Nachteil ist der Ausbau und das Laden aller 6-8 Monate, hier muss man fairerweise sagen, dass das Akku-Pack von Nuki mit einer USB-C Ladebuchse klar nutzerfreundlicher ist, aber halt mit 50 Euro zu Buche schlägt.

ANDOR ab 21. September auf Disney+

Die Serie folgt Captain Cassian Andor, einem Spion der Rebellenallianz während des galaktischen Bürgerkrieges gegen das Imperium. Die Handlung soll fünf Jahre vor der Erbeutung der Todesstern-Pläne, bzw. den Ereignissen von Rogue One: A Star Wars Story und damit ebenso vor Krieg der Sterne (1977) ansetzen.

So findest du Rechnungen für Apps u. In-App-Käufe unter Android

Wo ihr Rechnungen oder Belege für Apps bzw. In-App-Käufe von Google Play findet, möchte ich euch in diesem Artikel zeigen.

Für Unternehmen sind Rechnungen und Belege besonders wichtig, auch wenn es um solche geht, die Käufe von Apps oder In-App-Käufen belegen. Für Otto Normalverbraucher sind solch Rechnungen eher uninteressant, bis man sie tatsächlich mal braucht!

Der Fall tritt beispielsweise ein, wenn man sein Spiel-Konto z.B. von Clash of Clans verloren hat und über den Support-Weg des Entwicklers seinen Spielfortschritt zurückbekommen möchte. Hier fragt der Support meist nach Kaufbelegen von In-App-Käufen, um euch mit dem Spiel-Account in Verbindung zu bringen.

Um die Belege von gekauften Apps oder in-App-Käufen aus dem Google Play Store zu erhalten, muss man lediglich mit dem gleichen Google-Konto, mit welchen die Käufe getätigt wurden, sich bei Google Pay anmelden. Nun erhält man eine Auflistung aller Käufe mit jeweiliger Rechnung, die ebenfalls als PDF-Download bereitstehen.

John Wick: Kapitel 4 der erste Teaser

Das Sequel knüpft direkt an das Ende von Teil 3 an und wird im kommenden Jahr erscheinen. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass sich John im neuen Ableger der Reihe gemeinsam mit dem Bowery King um Winston und die hohe Kammer auf seine eigene Art kümmern wird. Noch nicht klar ist, ob auch alte Weggefährten wie Sofia erneut mit ihm zusammenarbeiten, aber es gibt wohl ohnehin nichts, was John von seinem Rachefeldzug abhalten könnte.