Carl Zeiss steigt voll ins Virtual Reality Geschäft ein

von David 0 0 vor 3 Jahren am 13.10.2014
© Carl Zeiss

Carl Zeiss steigt nun auch ins Virtual Reality Geschäft ein und möchte Samsungs Gear VR kräftig Konkurrenz machen. Die Zeiss VR ONE wird nur 99 Euro kosten und soll mit wesentlich mehr Smartphone kompatibel sein.

Das VR-Headset von Carl Zeiss ist im Großen und Ganzen das gleiche wie die Gear VR von Samsung. Damit die VR-Brille funktioniert bedarf es ein Smartphone, welches als Display fungiert. Im Gegensatz zur Variante von Samsung, wo nur ein Galaxy Note 4 zum Einsatz kommen kann, möchte Carl Zeiss ein VR-Headset verkaufen, was nicht nur günstiger ist, sondern mit einer breiteren Palette an Smartphones bestückt werden kann.

Zeiss VR ONE

Carl Zeiss spricht hier von Smartphones mit Displaygrößen zwischen 4,7 bis 5,2 Zoll. Bis dato bietet das Unternehmen zwei Schalen für die Zeiss VR ONE, eine für das Samsung Galaxy S5 und eine für das iPhone 6, weitere sollen folgen. Diese haben zudem ein Loch auf der Rückseite für die Smartphone-Kamera und die Front der Zeiss VR ONE ist transparent, damit ist nicht nur Virtual Reality möglich, sondern auch Augmented Reality.

Ab Dezember 2014 soll die VR-Brille für knapp 100 Euro zu haben sein. Zum Vergleich, die Gear VR von Samsung schlägt mit ca. 200 Euro zu buche.

Deine Meinung
Top
0
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen
VIA
KATEGORIE