Clash of Clans: Android Version im App-Test

von David 5 0 vor 3 Jahren am 16.10.2013
© Supercell

Clash of Clans von Supercell war bis dato nur iOS Nutzern vorbehalten, seit letzter Wochen können aber nun auch Android User das Game auf Ihrem Geräten Spielen. Der Schritt Clash of Clans auf die Android Plattform zu bringen, war von Supercell genau richtig, denn im App-Store für iOS ist Clash of Clans eines der Umsatzstärksten Apps und das muss man erstmal hinbekommen.

In unseren App-Test schauen wir uns Clash of Clans für Android ein wenig genauer an und kucken welche Stärken und Schwächen das Spiel in unseren Augen hat.

Clash of Clans ist ein Typisches Kampf-Aufbau-Strategiespiel, in welchen das Ziel ist, möglichst viel Ressourcen zu besitzen, zu sammeln und mit diesen eine Stadt / Dorf, sowie eine mächtige Armee Aufzubauen und mit dieser in die Schlacht zu ziehen. Vergleichbar mit Command and Conquer oder ähnlichen Spielen.

Beim ersten mal Spielen von Clash of Clans wird dir das Spiel in einem Tutorial näher gebracht. In diesem wird dir erklärt, wie Du vorgehen sollst, bzw. wie bestimmte Dinge gebaut oder andere Dörfer angegriffen werden. Um Häuser oder andere Dinge bauen zu können, ist es notwendig Ressourcen abzubauen, es gibt vier Arten von Ressourcen.

Gold, Elixier, Dunkles Elixier und Juwelen, wobei Juwelen eines der wichtigsten Ressourcen ist. Diese kann man aber nicht abbauen, sondern nur mit echtem Geld erwerben oder mittels Belohnungen für erreichte Ziele bekommen.

Häuser oder andere Dinge wie, Bauhütten, Goldminen, Elixiersammler, Bogenschützentürme, Labore oder Kasernen könnt ihr so viel Bauen wie der Platz es hergibt. Dafür müsst Ihr aber genügen Ressourcen sowie Bauhütten und jede Menge Zeit mitbringen, da Upgrades und Neubauten einer bestimmten Bauzeit unterliegen. Ist man ungeduldig kann man auch mittels Juwelen die Bauzeit verkürzen / den Bau sofort fertig stellen.

Eine Möglichkeit wie man an Gold oder Elixier rankommt, habe ich euch hier ober erzählt. Es gibt aber noch zwei weitere. Zum einem über in-App Käufe oder man greift ein anderes Dorf an. Um andere Dörfer anzugreifen ist es nötig, dass Ihr im Besitz einer Kaserne seid und mit dieser vorweg Truppen ausgebildet habt.

Zum Anfang steht euch in der Kaserne nur eine Sorte von Soldaten zur Verfügung und das ist der Barbar, um bessere Soldaten in der Kaserne zu trainieren, müsst Ihr die Kaserne Upgraden, so stehen euch nach und nach die verschiedenen Truppen zur Verfügung, wie der Bogenschütze, Kobold, Riese, Mauerbrecher, Ballon, Magier, Heiler, Drache und P.E.K.K.A.

Im Menüpunkt Angriff habt Ihr nun die Wahl, ob Ihr im Einzelspieler-Modus Dörfer angreift oder im Multiplayer-Bereich echte Spieler auf der Welt. Aber nicht nur Ihr könnt andere Dörfer Angreifen, sondern auch andere Dörfer euch. Um sich zu schützen, habt Ihr zwei Möglichkeiten, zum einem Baut Ihr euch eine gute Verteidigung, die gebrochen werden kann oder man erwirbt mittels Juwelen ein Schild, welches euch 100 Prozent vor Angreifern schützt.

Mit der Android Version kam auch die Möglichkeit, dass man sein Dorf auf andere Geräte übertragen kann. Wie das Funktioniert hab ich euch hier schon einmal erklärt. Wie meine Einschätzung zum Thema Grafik, Spiel Stabilität, Steuerung, Spiel-Spaß und Preis ist, könnt Ihr hier drunter sehen.

Grafik

Die Ansicht ist Genre Typisch aus der Vogelperspektive und mach auch bei näheren herranzoomen eine gute Figur. Im Test der App mit dem Nexus 7 ist mit in manchen menüpunkten aufgefallen, dass die Schrift, besonders im Chat-Bereich sehr sehr klein ist, aber im Großen und Ganzen das Spielerlebnis nicht mindert. Alles ist im Magischen Mittelalter Comic Still gehalten und das wird auch an allen Ecken und Kanten so umgesetzt.

Stabilität

Clash of Clans für Android wurde auf einem Nexus 7 gespielt und ich haben weder Ruckler noch Abstürze verzeichnen können. Desweiten sind die Ladezeiten bei Clash of Clans recht kurz, was echt ein mega plus Punkt ist.

Steuerung

Die Steuerung ist einfach und sofort zu verstehen. Gebäude oder Gegenstände lassen sich einfach Platzieren und verschieben. Das Herranzoomen und wegzoomen ist Smartphone und Tablet üblich mit zwei Fingern abzufertigen. Alle Menü-Bereiche sind leicht ersichtlich und mit einem Finger zu erwischen.

Spaß

Clash of Clans macht echt Spaß und dürfte Aufbau-Strategie Fans echt Freude machen. Leider ist das aber nur bis zu dem Punkt so, bis man anfängt Dinge Bauen zu wohlen. Denn umso höher man Gebäude oder andere Gegenstände Upgradet, desto höher wird auch die Wartezeit bis zu Fertigstellung.

Zudem kann eine Bauhütte auch nur ein Gebäude bauen, was die Wartezeit verlängert. Wie Oben beschrieben, kann man sich nur die Wartezeit verkürzen in dem man Juwelen einsetzt. Aber auch mit Juwelen kann man nicht alles kaufen, den in regelmäßigen abständen ist es notwendig für viel Gold das Rathaus weiter auszubauen, weil sonst der Größte Teil der Bauoptionen nicht verfügbar ist.

Preis

Kostenlose Apps sind klasse, Clash of Clans ist das auch. Nur man merkt schnell, dass man ohne Juwelen im Spiel nicht weit kommt bzw. sehr sehr lange warten muss. Die Wartezeiten pro Upgrade werden immer länger und so werden auch die Juwelen Preise um jedes Upgrade höher, mit dem man beispielsweise Bauzeit verkürzen kann.

Das Ziel einer Freemium App ist klar, nur Supercell hat es hinbekommen, dass es irgendwann im Sucht-Level keine andere Möglichkeit gibt, als für viel echtes Geld Juwelen zu kaufen. So wird Clash of Clans auch auf der Android Plattform zu einer der Umsatzstärksten Apps werden.

Fazit

Clash of Clans macht einen klasse Eindruck, die Grafik passt, das Spiel läuft flüssig und hat kurze Ladezeiten. Nur die Strategie mit einer App Geld zu verdienen, ist in meinen Augen zu scharf. Für Leute die gerne einen Euro mehr für ein echt gutes Aufbau-Strategie-Spiel hinlegen wollen, ist Clash of Clans eine Gute wahl. Man kann sich im Einzel und Mehr Spieler Modus beweisen, was auch echt viel Spaß macht.

Deine Meinung
Top
4
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
1
Kommentar schreiben
KATEGORIE