Dead Trigger 2 auf Nexus 7 angezockt

von David 3 0 vor 4 Jahren am 28.10.2013
© MADFINGER GAMES

Dead Trigger 2 ist nunmehr seit letzter Woche in den App Stores für Android und iOS erhältlich. Natürlich muss so eine Spitzen App auch mal angezockt werden und das hab ich für euch getan. Ihr bekommt einen kleinen Testbericht zur App und was sich im Zweiten Teil zum Ersten getan hat. Gespielt habe ich Dead Trigger 2 auf einem Nexus 7 (2012), hier drunter werdet Ihr auch erfahren wie sich das Gerät geschlagen hat.

Auch im Zweiten Teil von Dead Trigger ist die Menschheit so gut wie Ausgelöscht und die Erde mit Zombies überschwemmt. Nur eine kleine Gruppe von Menschen ist noch Normal und Kämpfen gegen die Zombies.

Beim ersten Start von Dead Trigger 2 durchläuft man zunächst ein Tutorial, in welchen einem die Funktion, wie Schießen, steuern und Co. näher gebracht werden. Man merkt bei Beginn des Spiels und nach einigen gekillten Zombies , das die Entwickler von Madfinger Games ein Größeres Augenmerkt auf die Story gelegt haben, im Gegensatz zum ersten Teil, in dem nur blump Missionen runter spielt wurden. So gibt es in Dead Trigger 2 am oberen Display Rand einen Pfeil, der das Missionsziel aufzeigt. Somit sind ewige suchen in der Mission nicht mehr nötig.

Die ersten paar Missionen drehen sich um das Versteckt und die Crew der Story. So findet Ihr nach und nach verschiedene Charaktere die euch im Versteck zur Verfügung stehen. Wie der Büchsenmacher, welcher zum Bauen von Neuen Waffen zuständig ist, bzw. um diesen ein Upgrade zu verpassen. Weiter gibt es den Techniker, er ist für Sprengstoffe zuständig. Eine Sanitäterin für Schmerzmittel und ein Schmuggler der euch mit Geschwindigkeits-Upgrades versorgt, um z.B. Schneller an Geld zu kommen oder schneller geheilt zu werden, wobei man diesen nur mit echten Gold bezahlen kann.

Bei all diesen Charakteren kann man sich bestimmte Gegenstände gegen eine Bezahlung produzieren lassen. Dafür ist es notwendig genügen Geld zu haben, sowie das richtige Tech-Level. Aber man kann es auch etwas schneller haben, mit in-App Käufen kann die Produktion Zeit verkürzt oder Gegenständen Direkt freigeschalten werden.

Die Story, sowie Nebenmissionen werden auf verschieden Kontinenten/Ländern gespielt, wie Afrika oder der USA. Neben Mission die man aus Dead Trigger eins kennt, wie Zombies Killen in einer bestimmten Zeit oder Ziele schützen, gibt es nun auch Missionen, in dem man als Scharfschütze fungiert und sogar abgeschossene Kugel lenken kann, was jede Menge Spaß macht.

Special-Zombies gibt es auch im zweiten Teil, nur das diese noch gefährlicher und unterschiedlicher nicht sein können. So stößt man in den verschiedenen Levels auf RAGER, VOMITRON, PANZER, SCIENFIST und KAMIKAZE.

Special-Gegner Übersicht

Waffen Übersicht

Grafik

Grafisch kann Dead Trigger 2 wie schon im ersten Teil richtig Punkten. Klasse Licht-, Schatten- und Wasser- Effekte. Die Grafik-Einstellungen kann man wahlweise auf niedrig und hoch einstellen, sowie auf Automatisch. Bei der Grafik gibt es nichts Auszusetzen, einfach nur Top.

Stabilität

Die App lief größtenteils Flüssig, einige Ruckler waren dabei. Aber bei solch einer Grafik, schöpft die App alle Ressourcen der Hardware aus und da kann auch ein Nexus 7 (2012) mal Schwächeln.

Steuerung

Die Steuerung wurde wesentlich verbessert, neben den bekannten Gamepad-Einstellungen, ist es nun auch möglich Waffen automatisch schießen zu lassen, was das Game-Play vereinfacht, aber bei manchen Waffen zu Monitions-Verschwendung führt.

Spaß

Dead Trigger 2 macht einfach jede Menge Spaß, besonders der überarbeitete Story Modus. Es ist alles einfach zu Steuern und verständlich. Optional ist es noch möglich für jede Mission den Schwierigkeitsgrad einzustellen. Nervig sind nur die Wartezeiten für die Produktion.

Preis

Dead Trigger 2 ist Kostenlos und da so eine App auch Finanziert werden muss, bieten Madfinger Games natürlich auch in-App-Käufe an, mit welchen man sich Vorteile erkaufen kann. Die Entwickler haben aber dennoch die richtige Waage zwischen Frei-Spielbar und Bezahlen hinbekommen.

Fazit

Im Zweiten Teil von Dead Trigger haben die Entwickler von Madfinger Games einfach alles richtig gemacht. Tolle Grafik, klasse Steuerung, besserer Story-Modus und zudem Kostenlos. Die Ladezeiten sind Kurz und man merkt, dass es ein neues Spiel ist. Zudem kommt Dead Trigger 2 zukünftig auch für PC und Mac. Also für alle Zombie-EGO-Shooter Freunde ein absoluter Pflicht Download.

Deine Meinung
Top
3
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen
KATEGORIE