Eigene Sprachbefehle erstellen - Google Home / Assistant

von David 32 0 vor 1 Jahr am 25.10.2017
© Google

Hier zeige ich dir, wie du eigene Sprachbefehle bzw. Kommandos erstellen kannst, die der Google Assistant versteht und die gewünschte Aktion durchführt.

Standard Fragen erkennen und eine entsprechende Aktion durchführen ist für den Google Assistant kein Problem. Sagen wir „Ok Google, schalte das Licht im Flur aus“, dann wird der Google Assistant dies auch machen.

Wollen wir aber sagen „Ok Google, ich gehe jetzt“, dann würde eine Antwort wie „Bis bald“ kommen, obwohl wir möchten, dass das Licht im Flur ausgeht. Damit solch unkonkreten Aufforderungen dennoch zum gewünschten Ergebnis führen, hat Google dem Assistant die Option „Verknüpfung“ spendiert, mit der wir eigene Sprachbefehle erstellen können und das gewünschte Ziel durchgeführt wird.

So erstellst du Verknüpfung im Google Assistant:

  1. Öffne den Google Assistant auf deinem Smartphone.
  2. Klicke oben rechts auf das Menü-Symbol (drei Punkte) und öffne die „Einstellungen“.
  3. Nun gehe ganz unten auf „Verknüpfungen“.
  4. Wenn du nun auf den blauen Button mit dem Plus drückst, erstellst du eine neue Verknüpfung.
  5. Als nächstes kannst du verschiedene Kommandos bzw. Sprachbefehle eingeben, also mehrere sind auch möglich für eine Aktion. Wie in unserem Beispiel „ich gehe jetzt“ und zusätzlich „Tschüss“.
  6. In der letzten Zeile unter „Google Assistant sollte Folgendes tun“ gibst du die gewünschte Aktion ein, in unserem Beispiel wäre es „Licht im Flur ausschalten“ oder „Schalte das Licht im Flur aus“.
  7. Zu guter Letzt klicken wir oben rechts auf Speichern.
Google Assistant - Weg zum Verknüpfungs-Menü

Sagen wir nun „Ok Google, ich gehe jetzt“ oder „Ok Google, Tschüss“, dann wird im Flur das Licht ausgeschaltet. Das funktioniert natürlich mit vielen anderen Dingen ebenso. Möchte man viele verschiedene Aktionen durchführen stößt man mit dieser Möglichkeit aber schnell an Grenzen. Hierfür ist dann IFTTT die richtige Adresse.

Mit IFTTT könnt ihr dann Beispielsweise so etwas machen: Sprachbefehl „Ok Google, guten Nacht“ - daraufhin werden alle TP-Link Steckdosen sowie alle Philips Hue Lampen ausgeschaltet und es wird ein Eintrag in eine Google Tabelle vorgenommen, wann ihr schlafen geht. Also schon etwas komplexer. Wollt ihr einen Artikel was mit IFTTT so geht, dann lasst einen Daumen hoch hier drunter da.

Deine Meinung
Top
27
Her damit
2
Hammergeil
2
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
1
Kommentar schreiben
KATEGORIE
Passende Angebote zum Thema
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen