Ein Jahr Amazon Prime Instant Video - Mein Fazit

von David 5 1 vor 2 Jahren am 26.02.2015
© Warner Bros.

Heute vor einem Jahr gab Amazon den Startschuss für Prime Instant Video. Und genau vor diesem einem Jahr bin ich dann auch Prime-User geworden, was letztlich dem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis geschuldet war. Nun ist ein Jahr rum und hier ist mein Fazit.

Das erste Jahr hat sich für mich besonders gelohnt, da Amazon passend zur Ankündigung gleich mal einen fetten Rabatt auf ein Jahr Prime spendierte. So habe ich statt den 49 Euro Jahresgebühr nur lediglich 29 Euro gezahlt.

Die Leistung - Filme / Serien

Mit dem Start von Prime Instant Video wurde der Prime-Service neben den Premiumversand und Kindle-Leibüchern nun um eine Video-on-Demand-Bibliothek erweitert. Der Fokus lag bei mir aber schon von Anfang an ganz auf den Video-on-Demand-Dienst, der Premiumversand ist lediglich eine nette Beilage, wobei man sagen muss, das bei mir noch nie ein Paket mit Premiumversand am nächsten Tag ankam.

Wenn man von der normalen Mitgliedschaft von 49 Euro ausgeht, was umgerechnet knapp 4,09 Euro im Monat wären, kann bei diesem unschlagbaren Preis kein anderer Video-on-Demand-Anbieter mithalten. Zwar ist die Auswahl vielleicht nicht die größte und aktuellste im kostenlosen Prime-Bereich, aber mit aktuell 2.258 Filmen und 1.159 Serien-Episoden kann man auch nicht meckern.

Zudem füttert Amazon den Prime Instant Video-Bereich stetig mit neuen Filmen und Serien-Staffeln. Neben Filmen und Serien die querbeet hinzugefügt werden, kommen oft auch exklusive Blockbuster hinzu, die es noch vor TV-Ausstrahlung zu sehen gibt.

Schaut man also lediglich nur einen Film im Monat, dann lohnt sich die ganze Sache schon. Eine kleine Beispielrechnung gefällig?! Wenn ich ohne Prime-Mitgliedschaft den Instant Video und Premiumversand ein Jahr nutzen würde.

  • 5 Bestellungen, 6 Euro pro Premiumversand - 5 x 6 Euro = 30 Euro
  • 24 Filme, Ø 4,99 Euro pro Film - 24 x 4,99 Euro = 119,76 Euro

Das brauch ich zwar jetzt nicht unbedingt ausrechnen, da man es schon klar sieht wie viel man spart, aber ich mach es mal. Ohne Prime würde mich der Video-Leih und Premiumversand 149,79 Euro im Jahr Kosten. Mit Prime, wie erwähnt nur 49 Euro, also 100,79 Euro gespart.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Film- und Serien-Angebot zufrieden, zwar bin ich manchmal schwer auf der Suche nach einem Film, aber das würde mir bei anderen Video-On-Demand-Diensten wohl nicht anders gehen.

Gerätschaften

Die Auswahl an Geräten die über eine Prime Instant Video-App verfügen ist groß, bevor ich aber alle aufzähle, findet ihr hier eine Geräteliste auf Amazon. Zum Start von Prime Instant Video habe ich meine PS3 genutzt, die ich aber immer zwischen Arbeitszimmer (Spielzimmer ;] ) und Wohnzimmer hin und her tragen musste, da meine 42 Zoll Philips Glotze im Wohnzimmer leider kein Smart-TV ist.

Amazon Fire TV

Das war auf Dauer natürlich echt nervig und da sich Amazon aus eigenen Interesse dagegen sträubt Prime Instant Video eine Chromecast-Unterstützung zu spendieren, was mich Persönlich mächtig nervt, habe ich mir natürlich gleich zum Verkaufsstart von Amazon‘s Fire TV gleich so eine Set-Top-Box zugelegt.

Also wer kein Smart-TV Besitz oder ein Endgerät das mit einer Amazon Prime Instant Video-App bestückt werden kann, dem kann ich wärmstens ein Fire TV ans Herz legen, was sich aber letztlich nur lohnt wenn man Prime-Mitglied ist.

Nur kurz zur Streaming Qualität, die war sowohl auf der Playstation 3 als auch auf dem Fire TV absolut Top, gibts nichts auszusetzen.

Fazit

Zufrieden, der Preis stimmt und was man dafür bekommt auch. Ich muss aber noch abschließend sagen, dass ich zufuhr keinen anderen Video-on-Demand-Dienst genutzt habe, aber immer mal bei den anderen vorbeischaute, um zu gucken ob diese (Netflix, Watchever, Maxdome usw.) mit einem aktuelleren Film Aufgebot daher kommen – Fazit, nein! Gerne könnt ihr aber mal eure Meinung dalassen, wenn ihr schon neben Amazon Prime andere Video-on-Demand-Dienste genutzt habt. Prime wird somit um ein weiteres Jahr verlängert.

Deine Meinung
Top
5
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
KATEGORIE
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen
1 Kommentar
Henning vor 2 Jahren
Für mich ist Prime Instant Video uninteressant solange es dort kaum Filme und Serien im Originalton gibt.Außerdem stört es mich, dass ich Zwar prine Instant Video ohne premium Versad, aber nicht den Versand unabhängig vom Videoangebot buchen kann. Ich wäre also gezwungen das video Angebot mitzukaufen udn zu bezahlen, selbst wenn es mich gar nicht interessiert. Das ist eine ärgerliche Geschäftspolitik, die man nicht unterstützen sollte.