Feedly wieder Online, so bekommt man es zum laufen

von David 0 0 vor 3 Jahren am 12.06.2014

Wie einige Feedly-Nutzer gestern mit bedauern feststellen mussten, war der Dienst nicht zu erreichen, komplett down. Grund dafür war ein angriff auf die Server des beliebten RSS-Readers. Zudem steckte dahinter offenbar ein Erpressungsversuch.

Konkret wurden die Server mittels „Distributed Denial Of Service Attack“ kurz DDOS angegriffen. Feedly hat daraufhin mit seinem Provider versucht den Angriff abzuwehren und den Dienst wieder zugänglich zu machen. Was letztlich gut geklappt hat.

Im Hauseigen Blog hielt Feedly seine Nutzer auf dem Laufenden, wie der stand der Aktuellen lage sei. Die Letzte Aktualisierung des Blog eintrags bestätig nochmals, das der Dienst wieder verfügbar sei und der Angriff erfolgreich abgewehrt wurde.

Manche werden dennoch festellen das sie auf Feedly und demzufolge nicht auf Ihre RSS-Feeds zugreifen können, da die Seite allen Anschein immer noch nicht zu erreichen ist. Feedly selbst gibt den Tipp wie man das Problem löst.

Laut Feedly soll der Zugriff nicht möglich sein, da auf dem PC des Nutzers ein alter DNS-Cache Eintrag vorhanden ist. Nach dem wir von androvid.de selbst keinen zugriff auf Feedly hatten, haben wir den Ratschlag von Feedly angewandt und den alten DNS-Cache gelöscht, darauf hin ging es auch gleich wieder. Man kann aber auch warten bis der alte DNS-Cache sich selber löscht.

So löscht man den alten DNS-Cache

Unter Windows geht man wie folgt vor. Man klickt auf den Start-Button > Gibt in der Suche CMD ein und bestätigt mit ENTER > Jetzt gibt man in der Konsole "ipconfig /flushdns" ein. Nun müssten alle alten DNS Einträge vom Heimischen Windows PC gelöscht wurden sein. Um zu Prüfen ob dass wirklich der fall ist, gibt man in der CMD Konsole "ipconfig /displaydns" ein, wenn man hier keine Einträge von Webseiten sieht, sind alle DNS Einträge gelöscht.

Auf Mac Rechnern macht ihr das gleiche wie folgt. Öffnet das Terminal. Unter OS X Mountain Lion oder Lion gebt ihr nun "sudo killall -HUP mDNSResponder" ein unter Mac OS X 10.6 "sudo dscacheutil –flushcache".

Hat es geklappt oder wie habt Ihr Feedly wieder zum Laufen gebracht? eure Meinung unten in den Kommentaren.

Deine Meinung
Top
0
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
KATEGORIE
Web
PASSENDES