Google Home Mini im Test

von David 0 0 vor 1 Monat am 11.12.2017
© Google

Die letzten Wochen waren ein echtes Fest für Sparfüchse, unter anderem gab es den Google Home Mini stark reduziert, wo ich auch gleich Zugriff. So kann ich euch hier einen kurzen Test zum smarten Lautsprecher da lassen.

Ich habe die Tage vor dem Black Friday genutzt und nach tollen Angeboten gesucht. Bei Conrad hat man dann den Google Home Mini für 33 Euro angeboten, worauf ich mir gleich zwei Stück geschnappt habe. Hier mein kurzer Test bzw. Erfahrungsbericht zum Google Home Mini.

Gleich zu Beginn will ich sagen, nein, ich werde den Google Home Mini nicht mit dem Amazon Echo Dot vergleichen, da ich schlicht und ergreifend keinen habe. Den Test kann man daher eher als Erfahrungsbericht sehen, der sehr subjektiv ist.

Starten wir bei der Verpackung und dem Inhalt: Google steckt den Home Mini in eine schlichte und einfache quadratische Papp-Box. Klingt ein wenig abwertend, soll es aber nicht. Die Verpackung ließ sich einfach öffnen, wo wir auch schon zum Inhalt kommen.

Ist die Verpackung einmal geöffnet, sehen wir schon den Google Home Mini, unter diesem befindet sich ein wenig Papierkram, also Kurzanleitung usw. Darunter wiederum ist das Netzteil, auf das ich später nochmal zu sprechen komme. Und das war es schon, mehr ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Google Home Mini - Hardware / Verarbeitung / Design

Der Home Mini ist sehr stylisch und fügt sich in jegliche Umgebung, wenn man die richtige Farbe gewählt hat, gut ein. Wir haben vom Design her eher etwas schlichtes, was nicht gleich als technisches Gerät war genommen wird.

Die obere Hälfte ist mit Stoff überzogen, die untere Hälfte ist farblich angepasst. Im unter Bereich, ich würde auch Rückseite sagen, finden wir einmal die Stromversorgung und zum anderen einen Ausschalter für die Mikrofone. Auf der Unterseite haben wir eine gummierte Fläche, damit der Home Mini nicht so leicht verrutsch. Zudem befindet sich dort auch der Reset-Button.

Wir sehen zwar auf der Oberfläche keine Knöpfe, aber da sind welche. Unter dem Stoff, per Touch bedienbar, verbirgt sich einmal Links und Rechts die Steuerung der Lautstärke und mittig ein Play / Pause-Button. Ganz gut gelöst und funktioniert auch prima.

Negativ ist mir das Netzteil bzw. das Kabel aufgefallen und damit meine ich nicht die tatsche, dass es ein Micro-USB-Stecker ist (Viele kritisieren, warum man nicht auf USB-Typ-C gesetzt hat.), sondern die Farbe. Das Kabel ist weiß, macht bei einem Home Mini in der Farbe Kreide auch Sinn, besonders wenn der Untergrund ebenfalls weiß ist. Haben wir aber einen schwarzen bzw. einen Home Mini in Karbon und dazu einen dunklen Untergrund, sticht das Kabel doch ein wenig heraus.

Insgesamt würde ich für meinen Teil sagen, dass der Google Home Mini, ich haben einen in Kreide und Karbon, sehr gut und hochwertig verarbeitet ist, zumindest im sichtbaren Bereich.

Google Home Mini - Einrichten

Um den Google Home Mini einzurichten ist natürlich ein Google-Konto Voraussetzung und der Download der Google Home-App, die für iOS und Android kostenlos verfügbar ist. Sind beide Dinge erfüllt, geht es eigentlich recht schnell, bis der Home Mini einsatzbereit ist.

Die Google Home-App öffnen und auf den Reiter „Geräte“ klicken, dort wird der Home Mini dann auch schon angezeigt. Die Einrichtung geht step by step und ist auch für Laien sehr einfach gestaltet, ich würde schon fast sagen, dass man nicht sehr technisch affin sein muss, um das hinzubekommen.

Die Einbindung von Smart Home-Produkten geschieht ebenfalls über die Google Home-App und auch hier würde ich behaupten, dass dies eigentlich recht einfach gelöst ist.

Google Home Mini – Klang / Mikrofone / Google Assistant

Mini-Gerät, Mini Soundqualität. Also der Google Home Mini ist in meinen Augen eher nicht zum Musik hören gedacht, es ist ein Sprachassistent, der das smarte Home steuern und bei Fragen behilflich sein soll. Für diese Tätigkeiten ist die Tonqualität genau richtig.

Die Mikrofone vom Home Mini hören gut und das auch aus weiter Entfernung oder wenn man etwas leiser redet. Sollte man einen Home Mini direkt neben dem TV stehen haben, wird es schon ein wenig komplizierter, da die Geräuschkulisse doch zu viel ist. Der Google Home Mini reagiert gar nicht oder macht nicht das, was er soll. Also etwas vom Fernseher bzw. von Boxen wegstehen.

Wird der Fernseher oder die Boxen hingegen mit einem Chromecast bzw. Chromecast Audio befeuert und man sagt „Hey Google“ wird die Lautstärke automatisch vermindert, um genau das, was ich hier oben angesprochen habe zu verhindern.

Der Google Assistant ist eigentlich eine Sache für sich und man möchte meinen das alle Features auf dem Smartphone und dem Google Home Mini gleich funktionieren und vorhanden sind. Aber nein, das ist nicht der Fall.

Erinnerungen Beispielsweise lassen sich auf dem Google Home Mini nicht einreichen, telefonieren geht auch noch nicht und den Kalender direkt ansprechen, lässt auch noch auf sich warten. Im Vergleich zum Google Assistant auf dem Smartphone, ist er auf dem Home Mini etwas dümmer. Ich habe noch nie so oft die Wörter „Da kann ich dir noch nicht helfen“ gehört.

Also das smarte Home steuern – ja, ein paar simple Fragen stellen geht eigentlich auch prima, aber darüber hinaus, da meine ich besonders die Nutzung der Google-Dienste, sieht es doch noch eher mau aus.

Mein Fazit

Insgesamt bin ich mit dem Google Home Mini zufrieden. Die Einrichtung geht einfach von der Hand, die Verarbeitungsqualität ist klasse sowie das Design, und beim Sound sollte man die Füße stillhalten, für einen Orgasmus in den Ohren ist er nämlich gar nichts gedacht.

Das Smart Home steuern geht auch tadellos und alle Anbieter die Rang und Namen haben, zum Einbinden in dieses, sind auch vorhanden, wie: Philips Hue, TP-Link, Wemo, Tado, Homematic usw.

Negative aufgefallen sind mir wie erwähnt nur zwei Dinge, zum einen beim Stromkabel, da haben die Designer in meinen Augen gepennt und der Google Assistant, da ist noch Luft nach oben, ich will irgendwie mehr Mehrwert.

Deine Meinung
Top
0
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
KATEGORIE
Passende Angebote zum Thema
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen