iPhone X und iPhone 8 (Plus) offiziell vorgestellt

von David 1 0 vor 1 Woche am 13.09.2017
© Apple

Die Leaks und Gerüchte haben ein Ende, denn Apple hat zum Dienstagabend das neue iPhone-Lineup vorgestellt - das fast rahmenlose iPhone X sowie das iPhone 8 und iPhone 8 Plus.

Da sind sie, die neuen iPhone-Modelle und es sind gleich drei Stück dieses Jahr geworden, was letztlich auch dem 10-Jährigen Jubiläum des iPhones geschuldet sein wird. Erfahre hier mehr über alle drei neuen Modelle – dem iPhone X sowie dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus.

Starten wir beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Das iPhone 8 hat ein 4,7 Zoll großes Retina Display (IPS, 1334 x 750 Pixel bei 326 ppi) und das iPhone 8 Plus ein 5,5 Zoll großes Retina Display, welches mit Full HD auflöst, also 1920 x 1080 Pixel (IPS, 401 ppi).

Bildergalerie zum iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen besitzen die neuen Geräte nun ein True Tone-Display, welches einen größeren Farbraum bietet. Laut Apple gibt es so einen besseren Weißabgleich und insgesamt ist alles „brillanter und lebendiger“.

Beim Prozessor kommt der neue A11 Bionic Chip mit 64‑Bit Architektur zum Einsatz (6 Kerne), der wie immer wesentlich leistungsstärker ist als seine Vorgänger. Im Detail heißt das, dass vier Effizienzkernen 70 Prozent schneller sind und zwei Performancekernen bis zu 25 Prozent.

Das iPhone 8 besitzt eine 12 Megapixel Kamera mit F/1.8 Blende auf der Rückseite und das 8 Plus eine 12 Megapixel Dual-Kamera mit Weitwinkelobjektiv (F/1.8 Blende) und Teleobjektiv (F/2.8 Blende). Auf der Front finden wir bei beiden Geräten eine 7 Megapixel Kamera vor.

Videos können in 4K mit 24, 30 oder 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden und Zeitlupenaufnahmen sogar in 1080p mit 240 Bildern pro Sekunde.

Neben dem Porträtmodus, der beim iPhone 8 Plus noch einmal verbessert wurde, wird es ebenfalls, und das neu, das Porträtlicht geben. Dieses befindet sich aber noch in der Betaphase. Was das Porträtlicht ist, zeigt dir das Video hier unten.

Das Gehäuse beider Geräte besteht aus Glas auf der Vorder- und Rückseite, der Rahmen aus Aluminium. Zudem ist das Gehäuse Spritzwasser und Staubgeschützt. Zur Farbwahlen stehen Space Grau, Silber und Gold.

Neu ist außerdem das Kabellose laden per QI-Standard und hier soll es auch eine eigene Ladestation von Apple geben, die AirPower heißt und neben den neuen iPhones auch die Apple Watch und die AirPods gleichzeitig lädt. Generell können die iPhones aber auch Kabellos an einer beliebigen Ladestation mit QI-Standard geladen werden.

AirPower Ladestation von Apple

Kommen wir zu guter Letzt zu den Preisen der beiden Geräte: Das iPhone 8 wird in der 64 GB-Variante 799 Euro kosten und in der 256 GB-Version 969 Euro. Das iPhone 8 Plus hingegen kostet in der 64 GB-Version 909 Euro und in der 256 GB-Variante stolze 1079 Euro.

Ihr merkt, eine 128 GB-Version gibt es nicht mehr. Beide Geräte sind ab dem 15. September 2017 vorbestellbar, ausgeliefert wird dann ab 22. September.

iPhone X

Kommen wir zum iPhone X (iPhone Ten). Das Highlight ist ganz klar das Display, welches fast die komplette Front überzieht. Dabei handelt es sich um ein 5,8 Zoll Super Retina Display (OLED) mit einer Auflösung von 2436 x 1125 Pixel (458 ppi). Dieses unterstützt HDR 10 und Dolby Vision.

Zuviel Display, keinen Platz für einen Homebutton. Diesen gibt es beim iPhone X nicht mehr. Um auf den Homebildschirm zu gelangen, reicht nun ein Wisch von unten nach oben.

Touch ID fällt somit weg, kein Platz, stattdessen gibt es FaceID zum schnellen entsperren. Das Gesicht wird mit FaceID gefilmt, also verschieden Sensoren auf der Front checken, ob du es bist und das egal, ob du eine Brille, Mützen oder auf einmal einen Bart trägst. Das System soll aber dennoch unterscheiden können, ob vor der „Linse“ ein Gesicht oder ein Bild bzw. Masken gehalten wird. Die ganze Geschichte soll also sehr sicher sein und das iPhone X schnell entsperren.

Bildergalerie zum iPhone X (iPhone Ten)

Auf der Rückseite bekommt das iPhone X eine Dual-Kamera spendiert mit F1.8 und F2.4 Blende, beide Sensoren sind mit OIS ausgestattet. Zudem gibt es einen Quad-TrueTone-Flash auf der Rückseite.

Alle restlichen Eckdaten sind eigentlich identisch zu denen vom iPhone 8 Plus, also in puncto Prozessor und Kamera sowie die Qi Ladefunktion und dem Spritzwasser und Staubgeschützen Gehäuse, welche übrigens auf der Front und Rückseite ebenfalls aus Glas besteht und ringsherum aus einem Edelstahlrahmen.

Was kostet der Spaß und wann ist er verfügbar? Das iPhone X kann ab 27. Oktober vorbestellt werden und ausgeliefert wird es dann ab 3. November. Die 64 GB-Variante kostet 1149 Euro und die 256 GB-Version dann 1319 Euro.

Deine Meinung
Top
1
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
VIA
KATEGORIE
PASSENDES
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen