OS-Verteilung: iOS Hui! Android Pfui!

von David 3 0 vor 2 Jahren am 24.07.2015
© androvid.de

Wie sieht es eigentlich mit der Verteilung von neuen System-Versionen auf iOS und Android aus?! iOS Hui! Android Pfui!

In diesem Artikel beleuchten wir inwiefern das System von iOS- und Android-Nutzern auf dem neusten Stand ist. Natürlich hängen einige Faktoren davon ab, ob man ein Update erhält oder eben nicht, doch die Unterschiede zwischen Android und iOS sind sehr gravieren.

Die neuste Version von iOS - iOS 8 läuft mittlerweile auf 85 Prozent aller Geräte. Nur noch 13 Prozent sind mit der vorherigen Version iOS 7 unterwegs und schmale 2 Prozent mit einer älteren Version.

Soweit so gut. Doch wie sieht es bei Android aus? Seit Release von Android Lollipop besitzen grade einmal 12,4 Prozent der User die neuste System-Version. Das ist noch nicht einmal ein Viertel der Apple-User die iOS 8 nutzen. Ein Großteil der Android-Nutzer hängt noch bei der vorherigen Version fest (KitKat), das sind insgesamt 39,2 Prozent und sogar fast genauso viele, nämlichen 37,4 Prozent sind noch mit der Vor-Vorversion, also Android Jelly Bean unterwegs.

iOS meets Android - Stats

Im Vergleich ein echt schlechtes Ergebnis für Android, doch woran liegt es? Natürlich an den Herstellern und den Providern. Alle Hersteller, bis auf ein Bruchteil, passen Android an ihre Bedürfnisse an. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass bei neuen Versionen erst mächtig Hand angelegt werden muss, bis ein Update beim Nutzer ankommt.

Hat man zudem ein Gerät mit Provider-Branding, kann man in den meisten Fällen sogar noch länger warten, da ebenfalls der Mobilfunkanbieter einige Veränderungen vornimmt. Ist der Hersteller zudem nicht gewählt eines seiner Geräte weiter zu Supporten, sieht man nie wieder ein Update.

Daher gilt, wer immer auf dem neusten Stand sein will, in puncto System-Version und das so schnell wie möglich, der greift zu einem Nexus-Gerät von Google. Sollte hingegen kein Interesse an diesen bestehen, empfiehlt sich ein griff zu Geräten die ohne Provider-Branding daher kommen, so lässt man wenigstens den letzten Bearbeitungsschritt der neuen Version, nämlich den des Providers weg.

Die neusten Versionen der beiden Systeme wurden zwar nicht gleichzeitig veröffentlicht, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass wenn selbst beide Systeme gleichzeitig veröffentlicht werden - iOS durch die kleine Produktpalette und dem kurzen Weg von der Fertigstellung bis zum User einfach schneller geht.

Deine Meinung
Top
1
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
2
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
KATEGORIE
PASSENDES