Smart Kochen: Rezepte, Zutaten organisieren mit Smartphone & Tablet

von David 3 0 vor 2 Jahren am 26.01.2015
© androvid.de

Am Wochenende wird bei uns immer der Kochlöffel geschwungen. Da ich meine ganzen Gerätschaften, also Android Smartphone und Tablet kräftig dafür nutze, möchte ich euch an dieser Stelle aufzeigen welche Apps / Dienste ich bei meiner allwöchentlichen Koch-Aktion nutze.

Zunächst stellt sich immer die Frage „was essen wir?“, entweder wir wissen es schon oder wir suchen uns etwas im Netz. Und schon schnappe ich mir mein Tablet und beginne mit der Suche nach Rezepten oder leckeren Gerichten.

Rezepte suchen und finden

Wie erwähnt kann es auch sein, dass wir schon wissen was wir essen, aber nicht, wie man es kocht und was wir dafür brauchen. Meine erste Anlaufstelle ist, wie sollte es anders sein „Google“, dort suche ich dann nach Rezept XYZ und wenn ich ganz faul bin heißt es auf dem Tablet mit Android Lollipop „OK Google“ Rezept XYZ.

Der Suchmaschinen-Riese spuckt dann natürlich richtig gut was aus. Die ersten paar Suchergebnisse liefern dann meistens auch gleich was von Chefkoch.de, einer der größten Koch-Communitys im WWW, die ich auch recht oft besuche. Hier besorge ich mir meine Rezepte überwiegend, da ich dort immer fündig werde. So liegt es dann auch nicht fern, dass ich mir die Chefkoch-App heruntergeladen habe.

Ok Google - ergebniss

Steht fest was wir kochen, kommen wir zum nächsten Punkt auf der Tagesordnung - die Zutaten.

To-Do-Liste für Zutaten

Bevor es aber zum Einkaufen geht wird geprüft: Was ist da, was brauchen wir!? Auf meinem Tablet stelle ich dann eine Einkaufsliste zusammen. Dafür nutze ich „Google Notizen“ ehemals „Google Keep“. Eine To-Do-App die bei neuen Android-Versionen schon vorinstalliert ist, kann aber auch bei Google Play gedownloadet werden. Auch hier bin ich gerne faul, mit der Spracherkennung ist die Liste der Zutaten schnell erstellt.

Sehr praktisch an „Google Notizen“ ist die Synchronisation mit dem eigenen Google-Account. Das bedeutet, man kann auf seine Notizen bzw. To-Do-Listen von überall zugreifen, ob vom Smartphone, Tablet oder PC. So lege ich am Tablet eine Einkaufsliste an und kann beim Einkauf über mein Smartphone auf diese zugreifen.

Google Notizen Kochen

Kochen

Mit dem Tablet oder Smartphone kann man natürlich kein Steak wenden oder die Soße umrühren, aber man kann es als Kochbuch nutzen. In der Küche ist dann immer das Tablet an der Reihe, aber mit Vorsicht! Da ich kein Wasserdichtes Tablet besitze, wie ein Sony Xperia Tablet Z (IP55/57-Zertifiziert), sondern ein Nexus 7. Sozusagen, die Hände müssen trocken und sauber sein.

Fazit

Im Großen und Ganzen ist die heutige Technik eine gute Hilfe und macht das Leben einfacher. Rezepte lassen sich schnell finden, Einkauflisten können einfach erstellt werden usw. Jetzt muss nur noch das Eye-Tracking bzw. die Gestensteuerung besser und bei allen Herstellern zum Standard werden, um Beispielsweise hoch oder runter zu scrollen, ohne das Tablet anzufassen, wenn man nasse bzw. schmutzige Hände hat.

Deine Meinung
Top
3
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen
KATEGORIE