Sony Smartwatch 3 im Hands- On

von David 42 0 vor 3 Jahren am 14.09.2014
© androvid.de

Zur diesjährigen IFA 2014 gab es die geballte Ladung Smartwatches von diversen Herstellern, wie LG, Asus, Samsung und Sony. Die smarte Uhr des zuletzt genannten Unternehmens haben wir uns mal genauer angeschaut.

Sony macht beim Name keine großen Experimente, die dritte Smartwatch des japanischen Elektronikkonzerns heißt schlicht und einfach - Smartwatch 3. Bei der dritten Smartwatch baut Sony erstmals auf Android Wear und folgt somit den Trend andere Hersteller.

Sony Smartwatch 3 Tech-Daten

  • Display: 1.6-Zoll (320 x 320 Pixel)
  • Prozessor: Quad-Core ARM A7, 1,2 GHz
  • RAM: 512 MB
  • Interner-Speicher: 4 GB
  • Akku: 420mAh
  • Anschlüsse: Bluetooth® 4.0, NFC, Micro USB
  • Sensoren: Umgebungslichtsensoren, Beschleunigungssensor, Kompass, Gyroskop, GPS
  • Sonstige: IP68-zertifiziert
  • Gewicht: 48 Gramm

Verarbeitung, Armband

Das Silikon-artige Armband ist hochwertig und war alles andere als unflexible, soll bedeuten, selbst bei längeren tragen würde ich behaupten, kommt kein einschneidendes Gefühl am Handgelenk auf (Ideal für Sportler).

Zur IFA war die Smartwatch 3 in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar. In beiden Farbvarianten sah die Uhr echt klasse aus. Des Weiteren bietet Sony die Farben Lila und Gelb an. Um seiner smarten Uhr ein anderes aussehen zu verleihen, lässt sich der Core, so nennt Sony die eigentliche Uhr, ganz einfach vom Armband entfernen und gegen ein anderes austauschen.

Der Core besteht aus Plastik und Glas auf der Front und auf der Rückseite aus Metall, dort befindet sich auch der Micro USB Anschluss zur Datenübertragen und Aufladen der Uhr.

Handling, Gewicht

Die Smartwatch lies sich gut handhaben, sie ist mit 48 Gramm recht leicht und fühlte sich am Handgelenk nicht wie ein Klotz an.

Betriebssystem, Apps

Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz. Android User die gerne und oft Google Now nutzen, können sich Android Wear so vorstellen. Mit diversen Karten die sich durch einen wisch nach oben oder unten auswählen lassen, navigiert man durch das System. Mit einem wisch nach recht lassen sich bei diversen Karten, wie z.B. beim Wetter, detailliertere Informationen anzeigen. Beim wisch nach Links, ähnlich wie bei Google Now lassen sich Karten entfernen die jetzt nicht benötigt werden.

Unter anderen gibt es Karten für Wetter, Reisen (Wann geht mein Flug), Benachrichtigungen, Erinnerungen, Arbeitsweg bzw. zuletzt besuchte Orte.

Die Suche im Netz gestaltet sich ebenso einfach wie bei Google Now - “OK Google” mit entsprechenden Suchbegriff, spuckt der Suchmaschinen-Gigant eine Antwort aus.

Erweitern kann man die Smartwatche 3 mit Apps diverser Entwickler, wie WhatsApp oder Facebook, so bekommt man beispielsweise Nachrichten angezeigt und kann gegebenenfalls sogar auf diese Antworten.

Beim versuch das Watchface, also das digitale Ziffernblatt zu ändern habe ich leider versagt, normalerweise lässt sich dieses mit einem längeren druck aufs Display ändern. Könnte natürlich auch blockiert wurden sein.

Android Wear bietet natürlich ein Menü, welches man bei der Smartwatch 3 mittels einen längeren druck auf die linksseitige Taste öffnet. Hier lässt sich z.B. die Helligkeit einstellen, die Uhr Neustarten oder Ausschalten bzw. ein Restart durchführen. Im Großen und Ganzen sind die Settings bis jetzte recht sinnlos.

Akku

Zum Akku können wir nicht viel sagen, da es sich nur um ein relativ kurzes vergnügen mit der Smartwatch 3 handelte. Der Akku hat eine Leistung von 420 mAh und soll Laut Sony zwei Tage bei normaler Nutzung halten.

Fazit

Die Smartwatch 3 von Sony hat einen guten Eindruck gemacht, die verbaute Hardware ließ die Uhr flüssig laufen ohne Ruckler. Mir Persönlich könnte das Display im Verhältnis zur Größe der Uhr noch ein wenig größer sein. Sie ist leicht und kneift nicht am Handgelenk. Leider hatte ich noch keine Möglichkeit eine Android Wear Uhr länger im Einsatz zu haben, um sagen zu können, inwiefern der Umfang in Kombination mit der Akkuleistungen dem Nutzer einen mehr wert im Leben bietet.

Der Preis ist Marktüblich, soll heißen die Smartwatch 3 kommt zur UVP ab 219 Euro am Ende des dritten Quartals.

Deine Meinung
Top
25
Her damit
10
Hammergeil
3
Schrott
2
Skandal
0
Sinnlos
2
Kommentar schreiben
KATEGORIE
Dein Wochenrückblick! Kostenfreier Newsletter, 1x wöchentlich direkt per E-Mail.
Abonnieren
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Öffnen