Telekom: Spotify wird ab Ende April gedrosselt

von David 0 0 vor 1 Jahr am 29.03.2016
© Spotify

Wie die Telekom aktuell bekannt gibt, wird man ab 30. April 2016 ebenfalls Spotify bei verbrauchten Datenvolumen drosseln.

Mit der EU-Verordnung zur Netzneutralität die zum 30. April 2016 in Kraft tritt, muss auch die Telekom bei allen Kunden, die die Option „Music Streaming“ gebucht haben, Spotify bei verbrauchten Datenvolumen drosseln, wie man aktuell im hauseigenen Blog bekannt gibt.

Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens muss auch der Datenverkehr beim Streamen von Musik gedrosselt werden. Wichtig: Auch weiterhin belastet die Nutzung von Spotify Ihr Datenvolumen nicht! Wir setzen die Regelungen der Verordnungen ab dem 28. April 2016 um. Die Beschränkung der Bandbreite auf max. 64 kbit/s im Download und 16 kbit/s im Upload macht Musikhören im mobilen Netz faktisch unmöglich. @Telekom

Also, wer Spotify mit der entsprechenden Option von Monatsanfang bis Ende nutzen möchte, sollte sein Datenvolumen nicht so schnell aufbrauchen.

Bevor man nun über die Netzneutralität herfällt, sollte man sich viel mehr darüber ärgern, dass es überhaupt eine Drosslung gibt und warum man Kunden mit einer „Flat“ soweit runterdrosselt, dass man den Service sowieso nicht mehr Nutzen kann.

Deine Meinung
Top
0
Her damit
0
Hammergeil
0
Schrott
0
Skandal
0
Sinnlos
0
Kommentar schreiben
Testbreichte Smartphones, Smartwatchs, VR-Brillen, Konsolen uvm. Suche, Vergleiche und finde das beste Produkt für dich, mit unserer neue Testübersicht. Vergleichs-Tool Merkliste Amazon-Preisverlauf Erst informieren und vergleichen, dann kaufen Los gehts
KATEGORIE
PASSENDES